11. Rottenburger Vesperkirche

Die Vesperkirche in Rottenburg öffnet ihre Türen zum elften Mal in der kalten Jahreszeit, durchgehend vom 21. Januar bis 10. Februar 2018 jeweils von 11.00 bis 14.00 Uhr.


Herzlich Willkommen!
Wir wollen von Armut betroffenen, einsamen Menschen, Alleinerziehenden oder Rentnern nicht nur eine warme Mahlzeit in einer warmen Stube anbieten, sondern auch Zuspruch und menschliche Wärme.
Essen und Trinken ist da zum Sattwerden und Genießen. Wer wenig hat, gibt dafür sein Weniges, andere geben dafür mehr und unterstützen somit die Solidarität untereinander.
Wir freuen uns sehr über Solidaresser/innen, so kann Gemeinschaft an einem Tisch entstehen; Gemeinschaft, die allen gut tut. In unserem Kirchenraum finden Tische und Stühle leider keinen Platz. Deshalb halten wir uns an unsere Leitlinien: “Wir wollen den Gottesdienst aus den Kirchenbänken hinaustragen in die Gemeinderäume.” So tragen wir auch die Vesperkirche hinüber in unser Gemeindehaus und heißen Sie dort herzlich willkommen.
Wie ist es geplant?
Täglich ab 10.30 Uhr sind ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in Aktion. Sie decken die Tische, kochen Kaffee, servieren Essen, schenken Getränke ein und übernehmen Abräum- und Spüldienste.
Wer einen Gesprächspartner sucht, Hilfestellung bei alltäglichen Dingen braucht, soll offene Ohren und unterstützende Hände finden.
Innehalten und kleine musikalische Leckerbissen sollen das Miteinander stärken.
Wer steckt hinter der Vesperkirche in Rottenburg?
Wir von der evangelischen Kirchengemeinde Rottenburg haben die Trägerschaft übernommen. Unterstützt werden wir von Menschen unterschiedlicher Konfessionen aus der Kernstadt mit ihren Stadtteilen und den umliegenden Dörfern.
Öffnungszeiten
täglich von 11.00 bis 14.00 Uhr
Kontakt
Diakonin Susanne Mehlfeld
Kirchgasse 18, Rottenburg
Telefon (07472) 2 06 15 86
E-Mail: ev-diakonat-rottenburgdontospamme@gowaway.t-online.de

 

hier zu finden:

Flyer Vesperkirche 2017