2014 kein Gemeindefest!

Kirchengemeinderat tagte in Wurmlingen

Angesichts der bis mindestens Weihnachten 2014 nicht benutzbaren Evangelischen Kirche beschloss der Kirchengemeinderat in seiner Junisitzung einstimmig, 2014 kein Gemeindefest zu veranstalten. Dieses hatte sonst immer mit dem Gottesdienst in der Kirche begonnen und wurde anschließend im Gemeindezentrum weitergefeiert. Die Kirche ist wegen Putzschäden weiterhin nicht benutzbar. Den Gottesdienst und das anschließende Mittagessen im Gemeindezentrum zu begehen, erschien dem Gremium logistisch nicht machbar. Da in zeitlicher Nähe zum Gemeindefesttermin auch die Investitur von Pfarrerin Luz stattfinden soll, sprach sich der Kirchengemeinderat dafür aus, in diesem Jahr auf das Gemeindefest zu verzichten. Wenn die Kirche wieder benutzbar ist, soll es stattdessen ein Wiedereröffnungsfest geben.

Vorausgegangen war eine Besichtigung der Kindertagesstätte Wandelburg in Wurmlingen, sowie ein Gespräch mit den Erzieherinnen. Die Kindertagesstätte Wandelburg wird seit knapp sechs Jahren vom Evangelischen Kirchenbezirk betrieben, aber es wird weiterhin Wert auf eine enge Anbindung an die Kirchengemeinde gelegt. Personell ist diese gegeben durch Pfarrerin Regina Fetzer, die regelmäßig im Kindergarten präsent ist, und durch Kirchengemeinderätin Sabine Salzmann, die auch im Kindergartenbeirat ist.

Inhaltlich gibt es Verbindungen durch die gemeinsame Adventsfeier und das jährliche Sommerfest, das Gemeinde und Kindertagesstätte gemeinsam feiern und durchführen. Außerdem ist der Kindergarten auch beim Erntedankfest im Gottesdienst mit dabei.

Diese und weitere Veranstaltungen in Wurmlingen wurden dem Gremium anschließend auch von der Planungsgruppe Wurmlingen vorgestellt. Seit knapp sechs Jahren besteht diese Planungsgruppe, die die Evangelische Gemeindearbeit in Wurmlingen koordiniert. Der Vorsitzende Bernd Kapp bedankte sich bei den Mitgliedern der Planungsgruppe für ihren großen Einsatz und ihr Engagement in unserer Kirchengemeinde.