Brenz-Medaille für Heide Mattheis

Die langjährige Vorsitzende der Evangelischen Kirchengemeinde Rottenburg wurde verabschiedet

Pfarrer Jürgen Huber überreicht die Brenz-Medaille an Heide Mattheis

Nach 24 Jahren Mitgliedschaft im Kirchengemeinderat, davon 18 Jahre als Vorsitzende, war Heide Mattheis zur letzten Wahl nicht mehr angetreten. Sie wurde im Rahmen des Einsetzungsgottesdienstes für den neuen Kirchengemeinderat zusammen mit den anderen ausscheidenden Mitgliedern verabschiedet.

In seiner Laudatio sagte Pfarrer Jürgen Huber:

„Sie war das Gesicht unserer Kirchengemeinde nach innen und nach außen. Mit nahezu unerschöpflicher Energie hat sie die Geschicke der Gemeinde geführt und geleitet. Sie hat die Sitzungen des Kirchengemeinderats vorzüglich vorbereitet und geleitet. Sie hat konzeptionelle Überlegungen angestoßen und Sorge dafür getragen, dass sie auch durchgeführt werden. Sie hat – teilweise gegen erbitterten Widerstand – wichtige und sinnvolle Entscheidungen im Blick auf unsere Gebäudekonzeptionen angestoßen und durchgeführt. Sie hat dafür Sorge getragen, dass unserer Kirchengemeinde auch finanziell gut dasteht. Sie hat die Kirchengemeinde Rottenburg zu einer dem fairen Handel verbundenen Gemeinde gemacht und damit auch den Grundstein gelegt für den Titel „Fairtradestadt Rottenburg“.

Sie hat die Vesperkirche initiiert und mit großem persönlichem Einsatz die Leitung innegehabt.

Sie hat die Kindertagesstättenarbeit in unserer Gemeinde, aber auch in der Kommune insgesamt maßgeblich beeinflusst.

Sie hat darüber hinaus den Blick auch für den ganzen Kirchenbezirk gehabt – war all die Jahre Mitglied der Bezirkssynode und des Kirchenbezirksausschusses.

Sie hat auf unzähligen Feldern den geschäftsführenden Pfarrer entlastet.

Sie hat dafür gesorgt, dass bei Mitarbeiterfesten immer der richtige Wein dastand.

Sie hat … ja, man könnte hier noch endlos fortfahren, was sie, was Heide Mattheis alles gemacht hat.

Ihr gilt unser ganz besonderer Dank für dieses unbeschreibliche Engagement, das sie all die Jahre an den Tag gelegt hat.“

Anschließend überreicht er ihr im Namen des Landesbischofs Dr. Frank Otfried July die Brenzmedaille der Landeskirche – eine Auszeichnung, die langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Landeskirche vorbehalten ist.